Neuroathletik als Rahmen für unser Training

 

Es gibt Kraftsportler, die der Meinung sind, ein Gleichgewichtstraining oder ein Training des visuellen Systems sei ganz nett, mache in ihrem Fall aber keinen Sinn! Schließlich müssen sie primär biomechanisch arbeiten, wenn sie schwere Gewichte stemmen. Das ist leider etwas kurz gedacht, denn wieviel Spannung deine Muskeln erzeugen können, ist immer eine Entscheidung deines zentralen Nervensystems.

Wenn wir als Neuroathletik-Trainer nun aber versprechen können, dass wir diesen Kraftsportlern mit gezielten Anpassungen und Extra-Übungen die Chance geben, in den Zielübungen, die sie ausführen möchten, höhere Spannung zu erzeugen und direkte Fortschritte über kleine Interventionen zu erzielen, werden sie hellhörig.

Neuroathletische Strategien und Übungen sind im richtigen Maß und in der richtigen Anwendung dazu im Stande, den Leistungsoutput gravierend zu verbessern. Leider werden Drills häufig mehr dazu eingesetzt, jemanden kurzfristig zu imponieren, anstelle damit nachaltig gezielt Trainingsleistung zu optimieren.

Wie wir unsere klassischen Trainingsziele wie Schmerzfreiheit, Bewegungsoptimierung und einen schönen Körper über die Optimierung der Input-Systeme im Rahmen eines neurozentrieren Ansatzes erreichen, ohne stumpf und rücksichtslos auf Muskeln, Sehnen und Bänder einzuhämmern, erfährst du im folgenden Video.

Liefere deinem zentralen Nervensystem die besten Informationen!

Wenn du mehr Informationen zum Test und Training der verschiedenen Input-Systeme haben möchtest, klicke auf folgende Links.

https://www.jebrini-training.de/blog/die-hierarchie-der-bewegungssteuerung

https://www.jebrini-training.de/blog/gleichgewichtstraining

https://www.jebrini-training.de/blog/schenk-deinen-augen-die-aufmerksamkeit-die-sie-verdienen 

Viel Erfolg beim Training!

Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.