Schmerzfrei in wenigen Schritten: Tools unter Zeitdruck

around the world mobilisation rĂŒckenmark nervus femoralis neuroathletik neuroathletiktraining opposing joints Sep 17, 2023

Kennst du das Gefühl, wenn dich Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen ausbremsen und du eigentlich kaum Zeit für ausgiebiges Training hast? Die gute Nachricht: Es gibt gezielte Ansätze, die dir dabei helfen können, trotz begrenzter Zeit dein Wohlbefinden zu steigern. Ein zentrales Konzept dabei ist die Neuromechanik – eine faszinierende Methode, die Nervenmobilisation und Beweglichkeit in den Fokus rückt.

Nummer 1: Nervenmobilisation

Unsere erste Waffe im Kampf gegen Schmerzen und Einschränkungen ist die Neuromechanik. Hier setzen wir an den neuralen Strukturen an, die für das Problemgebiet verantwortlich sind. Ein perfektes Beispiel ist die Mobilisation des Nervus Femoralis im Oberschenkel- und Kniebereich. Dieser Nerv versorgt diese Region und kann bei Blockaden oder Schmerzen große Probleme verursachen. Im Video oben zeigen wir dir, wie du diesen Nerv effektiv mobilisieren kannst.

Doch das ist längst nicht alles. Wenn du tiefer in die Materie eintauchen möchtest, haben wir für dich ein Online-Seminar zur Neuromechanik vorbereitet. Hier erhältst du alle notwendigen Werkzeuge, um diese bahnbrechende Methode zu erlernen und für dich zu nutzen.

Nummer 2: Beweglichkeit durch Rückenmarksmobilisation

Ein weiterer Schritt auf dem Weg zu optimaler Beweglichkeit ist die Mobilisation des Rückenmarks. Oftmals sind auf Rückenmarksebene Probleme vorhanden, die sich in Form von Schmerzen bemerkbar machen. Hier kommen neuromechanische Übungen ins Spiel, die das Rückenmark durchbewegen und Blockaden lösen können. Aber auch die Übung "Around the World" ist eine starke Option, um deine Wirbelsäule in Schwung zu bringen. Sie lässt dich deine Beweglichkeit fördern und potenzielle Schmerzursachen entlarven.

Nummer 3: Das Spiel der gegenüberliegenden Gelenke

Die dritte Strategie ist die Mobilisation gegensätzlicher Gelenke. Basierend auf den Kreuzreflexen aus dem Gang trainieren wir gezielt das gegenüberliegende Gelenk. Die überraschende Wirkung: Nicht selten lassen sich dadurch Schmerzen reduzieren und die Beweglichkeit verbessern. Die Zusammenhänge sind faszinierend und können dir auf dem Weg zu einem beschwerdefreien Körper entscheidende Vorteile bieten. Hier findest du ein passendes Video dazu: Der Opposing Joint Ansatz

Bist du neugierig geworden? Möchtest du mehr über die erstaunliche Welt der Neuromechanik erfahren? Dann lade ich dich herzlich ein, in die Grundlagen der Neuroathletik einzutauchen. Gemeinsam werden wir erkunden, wie du in kurzer Zeit große Veränderungen erreichen kannst. Schau dir jetzt das Video an und entdecke, wie du mit gezielten Methoden deinen körperlichen Status revolutionieren kannst.

Bereit für den nächsten Schritt?