Neuroathletik in der Rehabilitation

bilaterale vestibulopathie funktionelle neurologie neuroathlethik rehabilitation Oct 02, 2021

Häufig beschäftigen wir uns mit dem Einsatz von funktioneller Neurologie zur Verbesserung von sportlichen Leistungen. Im heutigen Beitrag zeigen wir, wie die neuronalen Strategien auch in der Rehabilitation zu nachhaltigen Erfolgen führen können.

Unsere Klientin hat eine vollständige bilaterale Vestibulopathie (durch Ärzte bestätigt). Dies ist eine beidseitig auftretende Erkrankung des Gleichgewichtsorgans, die zu einem teilweisen oder, wie in ihrem Fall, vollständigen Ausfall des Organs führt.

Unsere Klientin hat demzufolge mit Unsicherheiten im Gang und im Stand zu kämpfen, die sich bei Dunkelheit und auf unebenem Untergrund nochmals verstärken. Das Gleichgewichtsorgan, das an der Stabilisierung des Körpers umfassend beteiligt ist, liefert dem System schließlich keine sensorischen Informationen zur Verarbeitung mehr.

Grundsätzlich braucht der Körper Gleichgewichtsinformationen, um sich sicher durch den Raum zu bewegen. Da diese im Fall unserer Klientin nicht mehr gegeben sind, ist es unsere Aufgabe zu schauen, dass wir durch die Aktivierung von Arealen im Hirnstamm, die ebenfalls mit reflektorischer Stabilität zu tun haben, den Ausfall der anderen Informationen kompensieren können. Wie das funktionieren kann und welche Auswirkungen unterschiedliche sensorische Stimuli auf ein Gangbild haben können, seht ihr im folgenden Video.

Viel Spaß beim Zuschauen.